totenstalking

Dietrich, Marlene

US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin (1901 – 1992)
III. Städtischen Friedhof Stubenrauchstraße, Berlin /// Abt. 34-363

Hier steh ich an den Marken meiner Tage /// Theodor Körner /// Grabinschrift

Marlene_Dietrich_Caricature_by_Hans_Georg_Pfannmüller_(1954)

Am 06. Mai 1992 – zwei Tage nach ihrem zweiten Schlaganfall – verstarb Marlene Dietrich in ihrer Pariser Wohnung. Sie wurde nach einer großen Trauerfeier in Paris nach Berlin überführt und dort auf dem III. Städtischen Friedhof Stubenrauchstraße im Bezirk Tempelhof-Schöneberg in einem schlichten Grab beigesetzt. Die Grabstätte gehört zu den Ehrengräbern des Landes Berlin.

Die gebürtige „Berlinerin“ nahm 1939 die US-amerikanische Staatsbürgerschaft an. „Während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland weigerte sich die Schauspielerin, die NS-Propaganda zu unterstützen. Stattdessen engagierte sie sich während des Zweiten Weltkriegs bei der amerikanischen Truppenbetreuung, indem sie für die amerikanischen Soldaten sang und Verwundete in Lazaretten besuchte. Im Jahr 1947 verlieh ihr der damalige Präsident der Vereinigten Staaten Harry S. Truman die Freiheitsmedaille.“ (Wikipedia)

Karikatur von Hans Georg Pfannmüller unter Creative Commons.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde am 06/05/2013 um 20:26 veröffentlicht. Er wurde unter Einzelperson, Fundstück abgelegt und ist mit , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: